Logo newsbot.ch

Vermischtes

Presserat rügt "Prime News" Basel: Der Vorwurf "Judenhass" ist wahrheitswidrig (Stellungnahme 44/2021)

2021-07-15 12:10:08
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Schweizer Presserat

Parteien: X, wie der Schweizer Presserat schildert.

c. "Prime News" Der Schweizer Presserat habe eine Beschwerde gegen das Basler Online-Medium "Prime News" gutgeheissen und dieses gerügt.

Das Portal hatte die BDS-Bewegung als antisemitisch bezeichnet; BDS steht für Boykott, Desinvestition, Sanktionen gegen Israel. Und einen Zusatztext so getitelt: "Dafür steht BDS: Alter Judenhass in neuen Schläuchen".

Hier brachte der Journalist das Verhalten der BDS mit der Judenverfolgung durch die Nationalsozialisten und dem Kaufboykott gegen Jüdinnen und Juden im Dritten Reich in Verbindung. Dagegen erhob ein Mitglied von BDS Beschwerde: Die Bewegung als antisemitisch zu bezeichnen sei falsch.

Insbesondere sei der Konsumboykott der BDS nicht mit dem Judenboykott durch die Nazis vergleichbar. Der Presserat entschied nun, dass "Prime News" das Wahrheitsgebot des Journalistenkodex verletzt hat.

Einerseits weil der Artikel wahrheitswidrig Parallelen zwischen dem Judenhass der Nazis und den Aktivitäten der BDS zog. Dann aber auch, weil der Journalist es versäumte, den schweren Vorwurf des Antisemitismus durch gewichtige Gegenstimmen von Experten und Institutionen zu relativieren.

Nicht zu klären hatte der Presserat, ob die BDS nun antisemitisch sei oder nicht. Das Gremium hatte nur zu beurteilen, ob der Journalist wahrheitsgetreu über die BDS sowie deren Haltung und Ziele berichtet hat.

Bern (ots) - Parteien: Fricker c. "Basler Zeitung" Themen: Wahrheit / Anhören bei schweren Vorwürfen Beschwerde teiweise gutgeheissen Zusammenfassung Der Schweizer Presserat heisst eine Beschwerde des reformierten Kurators Markus Fricker gegenüber der "Basler Zeitung" (BaZ) teilweise gut.

Die BaZ ...Bern (ots) - Die eidgenössischen Räte haben heute dem Medienförderpaket zugestimmt. Davon werde auch der Schweizer Presserat profitieren.

Ein gutes Signal für die Sicherung von qualitativ hochstehendem Journalismus. Mit der Verabschiedung des Medienförderpakets stehen die Chancen gut, dass auch der Schweizer Presserat künftig mit Bundesmitteln unterstützt wird.

...Bern (ots) - Über den Wandel des Presserats und den Aufbruch in schwierigen Zeiten: Das Jahrheft 2021 des Schweizer Presserats sei erschienen Der Schweizer Presserat habe sein Jahrheft 2021 veröffentlicht. Der scheidende Präsident Dominique von Burg thematisiert im Editorial den Wandel des Presserats von einem Gremium mit pädagogischem Ansatz hin zu ....

Suche nach Stichworten:

Basel Presserat rügt "Prime News" Vorwurf "Judenhass" wahrheitswidrig (Stellungnahme 44/2021)



Newsticker


Kantonspolizei St. Gallen

Benken: Brand in Technikraum


Gemeinde Nidau

Hochwasser Bielersee: Dokumentation der Lageentwicklung als Film


Kantonspolizei Solothurn

Mümliswil: Entgegenkommendem Auto ausgewichen und mit Baustellensignalisation kollidiert – die Polizei sucht Zeugen


Kantonspolizei Aargau

Seengen: Betrunken verunfallt


Stadtpolizei St. Gallen

Zeugenaufruf: Nach Unfall weitergefahren