Logo newsbot.ch

Wirtschaft

Das UNESCO Welterbe RhB hautnah erleben und entdecken

  • Das UNESCO Welterbe RhB hautnah erleben und entdecken
    Das UNESCO Welterbe RhB hautnah erleben und entdecken (Bild: Rhätische Bahn)
  • Das UNESCO Welterbe RhB hautnah erleben und entdecken
    Das UNESCO Welterbe RhB hautnah erleben und entdecken (Bild: Rhätische Bahn)
  • Das UNESCO Welterbe RhB hautnah erleben und entdecken
    Das UNESCO Welterbe RhB hautnah erleben und entdecken (Bild: Rhätische Bahn)
  • Das UNESCO Welterbe RhB hautnah erleben und entdecken
    Das UNESCO Welterbe RhB hautnah erleben und entdecken (Bild: Rhätische Bahn)
2021-06-10 12:20:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Rhätische Bahn

Am 12. und 13. Juni 2021 lädt der Dachverband der Schweizer Welterbestätten (WHES) anlässlich der Schweizer Welterbetage 2021 dazu ein, die von der UNESCO ausgezeichneten Kultur- und Naturschätze unseres Landes zu entdecken, wie die Rhätische Bahn meldet.

So auch das UNESCO Welterbe RhB. Die «Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina» sei seit Juli 2008 auf der UNESCO Welterbeliste.

An den Welterbetagen erhalten die Besucherinnen und Besucher Einblick in die Besonderheit des Welterbes RhB, die Geschichte der Bündner Bahn und ihre Bedeutung für die Entwicklung des Tourismus in Graubünden. Die RhB sei ein einzigartiges Beispiel für eine Eisenbahn, die harmonisch in eine Hochgebirgslandschaft integriert ist.

Dabei bilden die Bahnstrecken Albula und Bernina die Kernzone des UNESCO Welterbes RhB. Die Albulastrecke wurde 1903, die Berninastrecke 1910 vollendet.

Beide haben das Oberengadin für den internationalen Tourismus erschlossen und brachten der Region wirtschaftlichen Aufschwung und Entwicklung. Einer der Höhepunkte der diesjährigen Welterbetage bei der RhB sei die «zweite Uraufführung» eines während langer Zeit verschollenen Films.

«Eine Reise durch Graubünden, nicht der kürzeste, aber der schönste Weg» sei ein im Nachgang der Weltwirtschaftskrise in den 1930er-Jahren entstandener Werbefilm zur Förderung von Tourismus und Bahn. Er unterstreicht die Bedeutung der RhB für die Entwicklung des Tourismus in Graubünden und gelangte 2018 mittels einer Schenkung durch eine Privatperson in den Besitz der Kantonsbibliothek Graubünden.

Diese habe gemeinsam mit dem Verein Memoriav den Erhalt und die Digitalisierung des Films ermöglicht. Anlässlich der Welterbetage werde er im Bahnmuseum Albula erstmals wieder öffentlich gezeigt.

Wer in die Geschichte der RhB und der Albulalinie im Speziellen eintauchen will, erhält im Bahnmuseum Albula in Bergün (www.bahnmuseum-albula.ch) oder mit der Teilnahme an der geführten Zeitreise mit Gleismonteur Reto von Chur nach Sankt Moritz (mit Halt in Bergün) einen abwechslungsreichen Einblick. An den Welterbetagen sei der Eintritt ins Bahnmuseum gratis und es werden kostenlose Führungen angeboten.

Die Teilnahme an der Zeitreise ins UNESCO Welterbe RhB sei zum Spezialpreis buchbar. Der südliche Teil des UNESCO Welterbes RhB lasse sich an den Welterbetagen auf Schusters Rappen erkunden: Am Sonntag, 13. Juni 2021 findet eine kostenlose geführte Wanderung in italienischer Sprache von Miralago nach Tirano statt.

Eine der Stationen sei das Wahrzeichen der Berninalinie, der Kreisviadukt in Brusio. Diese Seite verwendet Cookies.

Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können..

Suche nach Stichworten:

Chur UNESCO Welterbe RhB hautnah erleben entdecken



Newsticker


Kantonspolizei Zug

116 / Kanton Zug: Heftige Gewitterfront mit Hagel zog über den Kanton Zug


Europäische Datenschutzbeauftragte

EDPB & EDPS call for ban on use of AI for automated recognition of human features in publicly accessible spaces, and some other uses of AI that can lead to unfair discrimination


Eidgenössisches Departement für Auswärtige Angelegenheiten

Ignazio Cassis besucht Romanischunterricht mit den Ilanzer Schülerinnen und Schülern


Bundesamt für Wohnungswesen

Mietrecht: Runder Tisch mit Bundespräsident Guy Parmelin


Kantonspolizei Bern

Worb: Mit entwendetem Militärauto vor Polizei geflüchtet