Logo newsbot.ch

Wirtschaft

GE-Beschäftigte wehren sich mit Protest-Aktion gegen Abbau

  • GE-Beschäftigte wehren sich mit Protest-Aktion gegen Abbau
    GE-Beschäftigte wehren sich mit Protest-Aktion gegen Abbau (Bild: Gewerkschaft Unia)
  • GE-Beschäftigte wehren sich mit Protest-Aktion gegen Abbau
    GE-Beschäftigte wehren sich mit Protest-Aktion gegen Abbau (Bild: Gewerkschaft Unia)
  • GE-Beschäftigte wehren sich mit Protest-Aktion gegen Abbau
    GE-Beschäftigte wehren sich mit Protest-Aktion gegen Abbau (Bild: Gewerkschaft Unia)
  • GE-Beschäftigte wehren sich mit Protest-Aktion gegen Abbau
    GE-Beschäftigte wehren sich mit Protest-Aktion gegen Abbau (Bild: Gewerkschaft Unia)
2020-10-15 12:20:08
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Gewerkschaft Unia

General Electric will in Oberentfelden (AG) 562 Stellen streichen, wie die Gewerkschaft Unia schildert.

Die Arbeitnehmendenseite erarbeitet gegenwärtig Alternativvorschläge. Mit einer Protest-Aktion vor dem Werk drückten die Beschäftigten heute ihren Unmut aus.

Am 11. September kündigte GE den vierten grossen Stellenabbau innert vier Jahren in der Schweiz an. Das Unternehmen habe damit die eigenen Versprechungen gebrochen, die gegenüber den Beschäftigten und den Behörden gemacht wurden.An einer Belegschaftsversammlung haben heute die Personalvertretung und die Arbeitnehmendenverbände die Angestellten in Oberentfelden über den Konsultationsprozess informiert.

Die Personalvertretung habe die Unia zur Unterstützung beigezogen. Auch der Aargauer Regierungsrat unterstützt die Beschäftigten in ihrer Forderung nach einem Verzicht auf den Stellenabbau.Die Personalvertretung informierte auch über die Stossrichtungen der Alternativpläne, die zurzeit auf schweizerischer Ebene und im Europäischen Betriebsrat von GE erarbeitet werden.

Das Ziel bleibt, jeglichen Stellenabbau zu verhindern.Im Anschluss an die Information versammelten sich rund 300 Beschäftigte vor dem GE-Werk in Oberentfelden, um ihrem Unmut Ausdruck zu verleihen. Mit der Botschaft «STOP IT!» wandten sie sich gegen die Abbaupläne.

Die Produktionssubstanz von GE in der Schweiz darf nicht durch katastrophale Fehlentscheide des Managements zerstört werden.  Gute Pflege braucht mehr! Die Corona-Pandemie habe es gezeigt: Deine Arbeit sei für unsere Gesellschaft essentiell.

Die Arbeitsbedingungen in Pflege….

Suche nach Stichworten:

Oberentfelden GE-Beschäftigte Protest-Aktion Abbau