Logo newsbot.ch

Regional

BÄRESTARCH: Gewaltprävention in Berner Sportvereinen

2020-09-01 07:32:00
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Bern

Die Fachstelle Radikalisierung und Gewaltprävention der Stadt Bern lanciert ein neues Angebot namens BÄRESTARCH, wie die Stadt Bern ausführt.

Mit dem Projekt sollen Sportvereine in der Stadt Bern bei der Gewaltprävention und Erkennung von Radikalisierungstendenzen unterstützt werden. Ziel sei es, dort anzusetzen, wo sich junge Menschen in ihrer Freizeit aufhalten und auch abgeholt werden können: im Sportverein, beim Training.Gewaltprävention sei ganz besonders wichtig, wenn junge Menschen am Verletzlichsten sind, im Kindesalter und in der Jugendphase.

Und sie findet idealerweise dort statt, wo sich Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit aufhalten. Neben Familie und Schule, spielen Sportvereine eine wichtige Rolle in der Freizeitgestaltung und im eigenen Erleben der jungen Menschen.

Die Vereinsmitglieder, die in den Berner Sportvereinen Kinder und Jugendliche ehrenamtlich trainieren, leisten wertvolle Sozial- und Integrationsarbeit. Sie seien oftmals wichtige Bezugspersonen und Vorbilder für ihre jungen Athletinnen und Athleten.

Hier setzt BÄRESTARCH an und bietet den Vereinsmitgliedern sowie Trainerinnen und Trainern Unterstützung bei ihrer Arbeit. Denn in jedem Verein und in jeder Gruppe könne es zu Grenzüberschreitungen, Übergriffen oder Gewalt kommen.

Um das Risiko dafür zu senken, können Vereine klare Regeln und einen offenen, respektvollen Umgang unter den Vereinsmitgliedern fördern und ein Sensorium für mögliche Probleme entwickeln.BÄRESTARCH unterstützt Stadtberner Vereine kostenlos in der Prävention von und im Umgang mit schwierigen Situationen. Vereinsmitglieder, Trainerinnen und Betreuer werden sensibilisiert und geschult, damit sie problematische Entwicklungen wahrnehmen, diesen entgegenwirken können und wissen, an welche Stelle sie sich im Bedarfsfall für weitere Unterstützung wenden können.

Konkret bietet BÄRESTARCH Unterstützung bei der Verankerung und Umsetzung von präventiven Massnahmen für ein gewalthemmendes Vereinsklima und zur Stärkung von Sozial- und Konfliktkompetenzen (sogenannten Schutzfaktoren).Im Krisenfall bietet die Fachstelle kompetente und vertrauliche fallbezogene Unterstützung sowie auf die Bedürfnisse der Vereine abgestimmte, massgeschneiderte Informationen, Schulungen und Materialien. Die Vereine ihrerseits bekennen sich zu klaren Werten.Partnerinnen und Partner des Projekts seien die Stadtbernische Vereinigung für Sport, SC Bern Future und BSC Young Boys, die Fanarbeit Bern und das Sportamt der Stadt Bern.

Mit SCB Future konnten bereits erste Projektmassnahmen umgesetzt werden.Das Team von BÄRESTARCH arbeitet mit einem breit abgestützten Netzwerk aus Fachpersonen zusammen. Die Fachstelle Radikalisierung und Gewaltprävention sei in der Stadt Bern seit 2014 Anlaufstelle für Fragen rund um Radikalisierung, Extremismus und damit verbundene Gewalt.

Sie unterstützt und begleitet Menschen im Krisenfall und sei präventiv tätig. .

Suche nach Stichworten:

Bern BÄRESTARCH: Gewaltprävention Sportvereinen