Logo newsbot.ch

Blaulicht

Zeugenaufruf nach Hundebiss im Kreis 10

2020-08-16 12:15:00
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadtpolizei Zürich

Am Montagnachmittag, 10. August 2020, wurde in Zürich-Wipkingen eine Frau durch einen Hundebiss am Arm verletzt, wie die Stadtpolizei Zürich meldet.

Der unbekannte Hundehalter und seine Begleitpersonen entfernten sich danach mit dem Hund vom Ereignisort. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen trafen eine 39-jährige Frau und ihr Begleiter am letzten Montag, gegen 15.50 Uhr an der Röschibachstrasse beim Treppenabgang, unterhalb der Wipkingerbrücke, unmittelbar beim Kloster-Fahr-Weg an der Limmat auf drei Personen, die einen Rottweiler an der Leine führten. Darauf kam es zu einem Zwischenfall, bei dem die Frau vom Rottweiler in den Arm gebissen und verletzt wurde.

Daraufhin verliessen die drei Unbekannten mit dem Hund die Örtlichkeit und begaben sich auf den Kloster-Fahr-Weg in Richtung stadteinwärts. Die 39-Jährige musste danach mit einer erheblichen Armverletzung zur stationären Behandlung ins Spital gebracht werden.

Die Stadtpolizei Zürich habe die Ermittlungen aufgenommen.Die Männer seien etwa 20-30 Jahre alt, alle haben eine schlanke Statur, braune gelockte Haare, auf der Seite kurz geschnitten, alle trugen kurze Hosen und T-Shirts, alle haben ein südländisches Aussehen. Der Unbekannte, welcher verantwortlich für den Hund war, trug ein rotes T-Shirt und gab an, dass er aus Ägypten stamme und der Hund ein Rottweiler sei.

Dieser wurde an einer schwarzen Lederleine geführt.Personen, die Angaben zum Vorfall am Montag, 10. August 2020, etwa 15.50 Uhr, beim Treppenabgang unterhalb der Wipkingerbrücke, an der Röschibachstrasse 6, unmittelbar beim Kloster-Fahr-Weg an der Limmat, machen können, oder die Hinweise zu den Personen und zum Hund machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Telefon 0 444 117 117, zu melden..

Suche nach Stichworten:

Zürich Zeugenaufruf Hundebiss Kreis