Logo newsbot.ch

Regional

Nachrichten aus der Verwaltung

2020-08-03 06:02:00
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Bern

Anfang August 2020 erreicht die Wanderausstellung «Archäologie macht Geschichte – Funde aus dem Kanton Bern» des Archäologischen Dienstes des Kantons Bern die Hauptstadtregion, wie der Kanton Bern meldet.

Vom 8. bis 28. August 2020 lasse sich in zwei Containern im Liebefeldpark Link öffnet in einem neuen Fenster. in Köniz die grosse Vielfalt des archäologischen Erbes im Kanton Bern entdecken: Es seien ausgewählte Fundstücke aus allen Epochen und Regionen des Kantons zu sehen. Aus der gastgebenden Gemeinde Köniz werde eine frühmittelalterliche Gürtelschnalle ausgestellt.

Sie wurde 2000 in einem Frauengrab in Oberwangen entdeckt. Und aus Moosseedorf stammen rund 15 000-jährige Waffenbestandteile aus Feuerstein (Silex).

Diese Funde vom Ende der letzten Eiszeit gehören zu den ältesten im Kanton Bern überhaupt. Die Ausstellung sei von Mittwoch bis Samstag, 11–18 Uhr (Donnerstag bis 19 Uhr) frei zugänglich.

Die detaillierten Öffnungszeiten finden sich auf der Website des ADB: www.be.ch/archaeologie Link öffnet in einem neuen Fenster..Die Kulturdirektorin, Christine Häsler, eröffnet am Freitag, 7. August 2020 um 18 Uhr die Jubiläumsausstellung in Köniz. Im Rahmen der Vernissage Link öffnet in einem neuen Fenster.

(PDF, 901 KB, 2 Seiten) im Restaurant Park 18 präsentiert die Archäologin Christiane Kissling, ausgehend von Grabungsergebnissen aus dem Wangental, eine Rundschau zur Region Bern am Ãœbergang von Antike zum Mittelalter. Besucherinnen und Besucher seien herzlich zur Veranstaltung eingeladen.

Ihre erforderliche Anmeldung mit Angabe von Name und Telefonnummer senden sie bitte an: adb.sab@be.ch.Ab Montag, 10. August 2020 werden in der Hauptstrasse in Schwadernau (ab Zälgliweg) und in der Schwadernaustrasse in Aegerten (bis Gewerbestrasse) Belagsarbeiten ausgeführt. Die Arbeiten dauern bis am Freitag, 4. September 2020. Während den Bauarbeiten sei mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Der Verkehr werde durch einen Verkehrsdienst geregelt. Zum Einbau des Belages werde die Strasse von Samstag, 29. August um 5 Uhr bis Sonntag, 30. August um 5 Uhr gesperrt.

Der Verkehr werde in dieser Zeit über Brügg, Orpund und Scheuren umgeleitet. Die Bushaltestellen «Jurastrasse» in Aegerten und «Chrummenacher» in Schwadernau werden am Samstag, 29. August 2020 nicht bedient (weitere Infos siehe www.vb-tpb.ch). Eine Umleitung des Busbetriebes der Linie 75 werde über Studen organisiert.

Bei schlechter Witterung werde die Sperrung auf Samstag, 4. September 2020 verschoben.Ab Montag, 10. August 2020 werde der Belag auf der Ortsdurchfahrt von Gurbrü zwischen der Kantonsgrenze zu Freiburg und der Brücke über die Autobahn A1 erneuert. Die Arbeiten dauern bis Freitag, 21. August.

In dieser Zeit werde der Verkehr wechselseitig einspurig durch die Baustelle geführt und durch einen Verkehrsdienst geregelt. Während dem Einbau des Deckbelags sei mit längeren Wartezeiten zu rechnen.

Der genaue Einbautermin werde auf Informationstafeln bekanntgegeben.Im Kreuzungsbereich Hauptstrasse/Lerchenbergstrasse in Mörigen werden ab Montag, 10. August 2020 flankierende Massnahmen umgesetzt. Die Arbeiten dauern bis Mitte November 2020. Der Verkehr werde in dieser Zeit einspurig durch die Baustelle geführt und von Hand oder mit einer Lichtsignalanlage geregelt.

Der Fuss- und Veloverkehr könne die Baustelle unter erschwerten Bedingungen passieren. Die Einmündung der Brunnackerstrasse sei gesperrt.Ab Montag, 10. August 2020 werde die Kreuzung Erlachstrasse/Lüscherzstrasse in Vinelz zu einem Kreisel umgebaut.

Die Arbeiten dauern bis Ende November 2020. Der Verkehr werde einspurig durch die Baustelle geführt und von Hand oder mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Der Fuss- und Veloverkehr könne die Baustelle unter erschwerten Bedingungen passieren.Von Donnerstag, 6. August um 7 Uhr bis Montag, 10. August 2020 um 5 Uhr werde auf der Bäraustrasse im Gebiet Bäreggstalden in Trubschachen der Deckbelag entlang der SBB-Stützmauer eingebaut.

Der Verkehr werde einspurig durch die Baustelle geführt und mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 50 km/h, die maximale Durchfahrtsbreite sei 3,5 Meter.In Bärau (Gemeinde Langnau i.E.) werde der Bahnübergang SBB saniert.

Deshalb sei die Bäraustrasse von Freitag, 7. August ab 17 Uhr bis am Montag, 10. August 2020 um 5 Uhr komplett gesperrt. Eine grossräumige Umfahrung via Wiggen – Marbach – Schangnau – Eggiwil – Schüpbach sei signalisiert.

Der ÖV- und Blaulichtverkehr sei jederzeit gestattet. Von Montag, 10. August bis am Freitag 14. August sei wegen der Deckbelagsarbeiten eine wechselseitige Verkehrsführung mit Verkehrsdienst vorgesehen.In der Gemeinde Dürrenroth werde im Bereich Müli bis Bahnübergang Hulligen Dürrenroth der Belag der Kantonsstrasse erneuert.

Die Arbeiten dauern von Montag, 10. August bis am Freitag, 4. September 2020. Der Verkehr werde einspurig geführt und durch einen Verkehrsdienst geregelt. Es muss mit Behinderungen und Wartezeiten gerechnet werden.Im Raum Burgdorf und im unteren Emmental seien sowohl für das Verkehrssanierungsprojekt «Emmentalwärts» als auch für die ordentliche Lärmsanierung Projektauflagen geplant.

Die Projektauflagen für die beiden Projekte sollen gleichzeitig stattfinden. Die Lärmsanierung findet entlang derjenigen Kantonsstrassenabschnitte statt, die nicht direkt von baulichen Massnahmen der Verkehrssanierung betroffen sind.

Derzeit werde mit den Fachbehörden die optimale räumliche Abgrenzung der beiden Projekte bereinigt. Deshalb werde die Auflage des Projekts Verkehrssanierung Burgdorf – Oberburg – Hasle «Emmentalwärts» voraussichtlich um etwa 3 Monate auf Ende 2020 / Anfang 2021 verschoben.

Der ab 2022 geplante Baubeginn bleibt hiervon unberührt..

Suche nach Stichworten:

Schwadernau Verwaltung