Logo newsbot.ch

Inland

Einsatz von Schweizer Armeeangehörigen für UNO-Organisationen in Genf

2020-06-12 10:15:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Bundesrat

Bern, 12.06.2020 - An der Sitzung vom 12. Juni 2020 hat der Bundesrat den Einsatz von Schweizer Armeeangehörigen im Friedensförderungsdienst bei UNO-Organisationen in Genf genehmigt, wie der Bundesrat schildert.

Die Schweizer Armee unterstützt damit die UNO in der weltweiten Friedensförderung und könne ihrerseits von der Erfahrung der entsendeten Armeeangehörigen profitieren. Die Armee unterstützt die UNO in der Friedensförderung seit nunmehr 30 Jahren, wobei sie aktuell 36 Armeeangehörige in sechs UNO-Missionen entsendet.

Zudem arbeiten Schweizer Offiziere seit 2014 auch am Hauptquartier der UNO in New York und seit 2016 an der Zentrale der OSZE in Wien. Die Schweiz wurde nun auch um die Entsendung von militärischen Expertinnen und Experten für die Friedensförderung an den UNO-Sitz in Genf ersucht.

Verschiedene UNO- Organisationen arbeiten in Genf im Bereich der weltweiten Friedensförderung.Gemäss dem Bundesratsbeschluss könne die Armee bis zu vier Armeeangehörige für den Einsatz in der Friedensförderung in Genf zur Verfügung stellen. Als erster Einsatz werde einem Gesuch des UNOPS (United Nations Office for Project Services) entsprochen, das den Bereich der humanitären Minenräumung betrifft.

Konkret solle das Projekt zur Implementierung eines Computerinformationssystems für humanitäre Minenräumung bei UNO-Friedensmissionen unterstützt werden. Das Informationssystem wurde am Genfer Zentrum für humanitäre Minenräumung (Geneva International Centre for Humanitarian Demining, GICHD) entwickelt.Für die Schweiz und die Schweizer Armee seien derartige Entsendungen wertvoll, da Entwicklungen und Trends im Rahmen der UNO und ihrer Tätigkeiten frühzeitig erkannt werden können.

Zudem werde die UNO in der Friedensförderung unterstützt und der Standort Genf als zentraler Ort für Friedensmissionen gestärkt.Lorenz FrischknechtStv. Chef Kommunikation / Sprecher VBS+41 58 484 26 17.

Suche nach Stichworten:

Armeeangehörigen UNO-Organisationen Genf



Newsticker


Postauto

Seit 100 Jahren fahren Postautos über Grimsel und Furka


Bundesamt für Landwirtschaft

Teilzollkontingent für Butter wird um 1000 Tonnen erhöht


Bundesamt für Statistik

2020 haben die Todesfälle in der Schweiz um 12,4% zugenommen


Bundesamt für Energie

Initiative Vorbild Energie und Klima: Akteure haben ihre Energieziele übertroffen


Stadt Thun

Gemeinderat Roman Gimmel tritt per Ende Jahr zurück