Logo newsbot.ch

Blaulicht

Vorsicht beim Online-Handel mit Kryptowährungen

Vorsicht beim Online-Handel mit Kryptowährungen
Vorsicht beim Online-Handel mit Kryptowährungen (Bild: Kantonspolizei Wallis)

2020-04-01 11:45:10
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Wallis

Die Geschädigten werden gezielt auf Sozialen Medien und über E-Mails (Spam) angeworben, wie die Kantonspolizei Wallis schildert.

Nachdem sich die Interessenten auf der Plattform registriert haben, werden sie sehr schnell per E-Mail oder auch telefonisch von einem vermeintlichen Mitarbeitenden der Handelsplattform kontaktiert. Dabei werden sie einem “Broker“ (d.

h. Händler) zugewiesen, der sie zunächst in die Funktionsweise der Plattform einführt und später zur Zahlung einer ersten Einlage auffordert.Zu Beginn des Onlinehandels werden den Kunden erfolgreiche “Trades” (d.

h. Geschäfte) mit hohen Renditen präsentiert.

Mit diesem Anreiz sollen Interessenten zu höheren Investitionen bewogen werden. Die Zahlungen erfolgen dabei oftmals auf Bankverbindungen im Ausland oder werden über eine Kreditkarte abgewickelt.In gewissen Fällen fordern die “Broker” ihre Kunden dazu auf, eine “Remote-Software” (Programm zum Fernzugriff bzw.

zur Fernwartung) auf dem PC zu installieren. Damit sei es der Täterschaft möglich, unbemerkt Bank- und Kreditkartenangaben zu generieren.

Mit diesen Angaben können die Täter weitere missbräuchliche Zahlungen auslösen.Sobald Kunden eine Gewinnausschüttung oder eine Rückzahlung beantragen, werden diese unter Vorspiegelung falscher Tatsachen und teils mit neuen Renditeversprechungen hingehalten. Nach einiger Zeit könne die Online-Handelsplattform nicht mehr aufgerufen werden und der Kontakt werde vollständig abgebrochen..

Suche nach Stichworten:

Vorsicht Online-Handel Kryptowährungen