Logo newsbot.ch

Regional

Stadtrat verabschiedet den dritten Gleichstellungsplan

2020-02-26 11:32:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Zürich

Der Stadtrat hat den Gleichstellungsplan 2019–2022 mit den Massnahmen für die nächsten Jahre verabschiedet, wie die Stadt Zürich mitteilt.

Er will damit die Gleichstellung aller Geschlechter weiter fördern. Der Gleichstellungsplan setzt neue Akzente, zum Beispiel bei der Gleichstellung von Trans-Menschen oder der Bekämpfung von sexuellen, sexistischen, homo- und transfeindlichen Belästigungen im öffentlichen Raum und im Nachtleben.

Der Gleichstellungsplan steht für das Engagement der Stadt Zürich, die rechtliche und gelebte Gleichstellung auf kommunaler Ebene in allen Lebensbereichen umzusetzen. Seit 2009 setzt er für jeweils vier Jahre Schwerpunkte und Ziele und bündelt die Aktivitäten der Stadt zur Gleichstellung aller Geschlechter.

Der dritte, nun vom Stadtrat verabschiedete Plan schliesst an das Engagement in den Vorjahren an und setzt zugleich neue Akzente. Dazu gehört – wie auch vom Gemeinderat in einem Postulat (GR Nummer 2017/377) gefordert – die Gleichstellung von Trans-Menschen.

Auf dem Informationsportal «trans welcome» bekannte sich die Stadt Zürich bereits 2018 als erste Schweizer Verwaltung zu einem respektvollen Umgang mit Trans-Menschen am Arbeitsplatz. Dieses Engagement werde weitergeführt und ausgeweitet.

Ende Januar 2020 erhielt die Stadt als erste öffentliche Verwaltung das «Swiss LGBTI-Label».Die Massnahmen des Gleichstellungsplans 2019–2022 lassen sich inhaltlich sechs Schwerpunkten zuordnen: Erwerbsleben; Kinder, Jugendliche und Familie; Gewalt; Sexismus, Homo- und Transfeindlichkeit; Partizipation und Repräsentation; Gesundheit. Die Schwerpunkte, Ziele und Massnahmen wurden von den Departementen und Dienstabteilungen in enger Zusammenarbeit mit der Fachstelle für Gleichstellung entwickelt, darunter beispielsweise:Das Engagement der Stadt Zürich für die Gleichstellung sei in der Bevölkerung erfreulich breit abgestützt.

Die Ergebnisse der Bevölkerungsbefragung 2019 zeigen, dass über 90 Prozent der Bevölkerung der Meinung sind, die Stadt solle sich weiterhin gleich oder gar verstärkt für die Gleichstellung engagieren..

Suche nach Stichworten:

Stadtrat verabschiedet Gleichstellungsplan