Logo newsbot.ch

Regional

Unterzeichnung einer Verwaltungsvereinbarung zwischen dem Amt für Volkswirtschaft und dem Bundesamt für Kommunikation

2020-02-13 08:02:14
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Fürstentum Liechtenstein

Amtsleiterin Katja Gey und der Direktor Philipp Metzger des schweizerischen Bundesamts für Kommunikation (BAKOM) unterzeichneten im Januar 2020 in Biel eine Verwaltungvereinbarung über den Vollzug der Verordnung über die elektromagnetische Verträglichkeit auf dem Staatsgebiet des Fürstentums Liechtenstein, wie das Fürstentum Liechtenstein mitteilt.

Die Verwaltungsvereinbarung stützt sich auf die Aufnahme der schweizerischen Verordnung vom 25. November 2015 über die elektromagnetische Verträglichkeit (VEMV) in die Anlage I des Vertrags zwischen der Schweiz und Liechtenstein über den Anschluss des Fürstentums Liechtenstein an das schweizerische Zollgebiet (Zollvertrag) und deren daraus folgende Anwendbarkeit in der jeweils aufgenommenen Fassung in Liechtenstein. Das BAKOM übernimmt dadurch die Funktion einer Kontrollstelle auch in Liechtenstein.

Dadurch werden Marktkontrollen für Betriebsmittel im Sinne der VEMV durch das BAKOM möglich. Gleichzeitig werden die Modalitäten der Marktüberwachung durch die Kontrollstelle gemäss der genannten Verordnung geregelt.

Die Verwaltungsvereinbarung über den Vollzug der Verordnung über die elektromagnetische Verträglichkeit auf dem Staatsgebiet des Fürstentums Liechtenstein werde ab dem 1. Januar 2021 zur Anwendung kommen. Das Amt für Volkswirtschaft habe im Rahmen der Marktüberwachung bereits vergleichbare Verwaltungsvereinbarungen mit dem Bundesamt für Energie (BFE) sowie mit dem Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) abgeschlossen.

Die Zusammenarbeit und der Austausch mit den schweizerischen Bundesbehörden funktioniert gut und partnerschaftlich und werde von liechtensteinischer Seite sehr geschätzt. Vaduz (ots) - Die Regierung habe in ihrer Sitzung vom 11. Februar 2020 einen Stab eingerichtet, der unter dem Vorsitz von Regierungsrat Mauro Pedrazzini die Entwicklungen rund um das neue Coronavirus 2019-nCoV beobachten und allfällige weitere Massnahmen für Liechtenstein koordinieren wird.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO verfolgt die Situation rund um das neue Coronavirus 2019-nCoV aufmerksam und steht im engen ...Vaduz (ots) - Mit Rindertuberkulose infizierte Rothirsche stellen ein hohes Ansteckungsrisiko für Wild- und Nutztiere dar. Die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein seien bislang nicht betroffen.

Damit dies so bleibt, wurde eine Studie erstellt, in der die Situation beim Rotwild analysiert wird. Die Resultate zeigen, dass die bisher getroffenen Massnahmen greifen.

Im Auftrag des BLV, des Kantons Graubünden und ...Vaduz (ots) - Am Sonntag, 9. Februar 2020, war Regierungschef Adrian Hasler Ehrengast an der Gesprächsreihe "Persönlich im Hof zu Wil" der Volkshochschule Wil. Neben Adrian Hasler nahm auch der Schweizer Magier Peter Marvey auf dem Podium Platz.

Die Gesprächsreihe "Persönlich im Hof zu Wil" werde seit 2014 von Roland P. Poschung, Aktivmitglied des Liechtensteiner Presseclubs (LPC), organisiert und moderiert.

Dass ....

Suche nach Stichworten:

Vaduz Unterzeichnung Verwaltungsvereinbarung Volkswirtschaft Bundesamt Kommunikation