Ausland

Studie der türkischen Stiftung SETA – Kulturstaatsministerin Grütters: „Vorwürfe gegen die Deutsche Welle weise ich entschieden zurück“

2019-07-11 16:25:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Deutsche Bundesregierung

„Die in der ‚Studie‘ mit dem bezeichnenden Titel ‚Der verlängerte Arm internationaler Medienorganisationen in der Türkei‘ der türkischen Stiftung SETA gegenüber der Deutschen Welle erhobenen Vorwürfe einseitiger Berichterstattung weise ich entschieden zurück, wie die Deutsche Bundesregierung mitteilt.

Die Deutsche Welle tritt mit objektivem und unabhängigem Qualitätsjournalismus weltweit für demokratische Werte und für die Wahrung fundamentaler Menschenrechte ein. Meinungs- und Pressefreiheit seien für jede Demokratie unverzichtbare Voraussetzungen.

Unabhängige Berichterstattung muss gerade auch gegenüber staatlichen Institutionen unbequem sein können. Wenn inhaltliche Auseinandersetzungen in persönliche Angriffe übergehen, indem Lebensläufe, scheinbare ideologische Ansichten und private Posts von Journalisten der Deutschen Welle, Voice of America, BBC und Euronews veröffentlicht werden, werde diese Unabhängigkeit journalistischer Arbeit massiv gefährdet und ein Demokratieverständnis offenbart, das die Meinungs- und Pressefreiheit geradezu mit Füßen tritt.“.

Suche nach Stichworten:

türkischen Stiftung SETA Kulturstaatsministerin Grütters Vorwürfe Welle weise zurück



Top News


Streifkollision zwischen Personenwagen und Wohnmobil

» Streifkollision zwischen Personenwagen und Wohnmobil


» Bern: Zwei Fussgänger nach Kollision mit Auto verletzt


» Küsnacht: Zwei Verletzte bei Grillunfall


Strengelbach/A2: Auf Lastwagen aufgefahren – Führerausweis abgenommen

» Strengelbach/A2: Auf Lastwagen aufgefahren – Führerausweis abgenommen


» Bilanz der Stadtpolizei St.Gallen zur OLMA und dem Herbstjahrmarkt 2019