Regional

Das erste kantonale, flächendeckende Waldameiseninventar der Schweiz

Das erste kantonale, flächendeckende Waldameiseninventar der Schweiz
Das erste kantonale, flächendeckende Waldameiseninventar der Schweiz (Bild: Kanton Basel-Landschaft)

2019-07-09 09:32:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Basel-Landschaft

Waldameisen sind bedeutend für die Ökologie der Wälder, wie der Kanton Basel-Landschaft schildert.

Das Wissen über die Ameisen-Situation in der Schweiz sei hingegen eher bescheiden. Mit Hilfe von über 50 freiwilligen Helferinnen und Helfern sowie zahlreichen Förstern wurden darum in den beiden Basel knapp 1‘800 Waldameisennester kartiert.

Das dürfte etwa zwei Dritteln der tatsächlichen Nesterzahl entsprechen. Für die Dokumentation der Fauna sei eine derart grossflächige Kartierung ein Meilenstein.Die Waldameisen stehen in der Schweiz seit 1966 unter Schutz und erfüllen wichtige Funktionen im Naturhaushalt der Wälder.

Durch den Verzehr einer grossen Insektenbiomasse tragen sie zur Regulierung von Schädlingen bei. Mit ihrer Lebensweise belüften und lockern sie den Boden, verbreiten die Samen von rund 150 Pflanzenarten und seien selber eine wichtige Nahrungsquelle für andere Tiere.

Zudem halten sich Waldameisen verschiedene Läusearten als Honigtauproduzenten. Diese Läuse haben eine grosse Bedeutung für Zucht- und Wildbienen.Kartierung von AmeisennesternDas Amt für Wald beider Basel und die Naturschutzfachstelle des Kantons Basel-Landschaft haben in den Jahren 2015 bis 2018 die Verbreitung der Waldameisen mit einer systematischen Kartierung der Nester erfasst.

Die Kartierung vermittelt einen präzisen Eindruck über die Verteilung und Diversität der Waldameisen in den beiden Kantonen. Gemäss Spezialistinnen wie Doktor Anne Freitag vom Zoologischen Museum in Lausanne sei die Kartierung der Kantone beider Basel eine Seltenheit und von höchster Bedeutung in der Ökologie und für den Naturschutz: „Die Verbreitungskarten dienen als Referenz und ermöglichen eine Vorstellung des potenziellen Verbreitungsgebietes der verschiedenen Waldameisenarten.

Während einige Gruppen von Wirbellosen in der Schweiz gut erforscht und bekannt seien und dadurch genaue und aktuelle Verbreitungskarten möglich sind, seien die Ameisen in der Schweiz leider noch wenig dokumentiert“. AmeisenzeitDie Finanzierung des Vorhabens durch die Kantone war wichtig. Möglich wurde die Kartierung durch den Einbezug des Projektes „Ameisenzeit“ und der Forstleute.

Ameisenzeit sei ein 10-jähriges Projekt von WaldBeiderBasel und dem Basellandschaftlichen Natur- und Vogelschutzverband. Über 50 Freiwillige aus dem Projekt Ameisenzeit und zahlreiche Förster haben mitgewirkt und die rund 21‘000 Hektar grosse Waldfläche nach Ameisennestern abgesucht.

Die Kartierung sei ein schönes Beispiel für ein erfolgreiches Citizen Science Projekt, in dem sich Freiwillige bei der Sammlung von Daten engagieren. Mit ihrer Unterstützung wurde die schweizweit erste, annähernd flächendeckende Kartierung der Waldameisenvorkommen realisiert.Modellierung Ameisen-LebensraumDas Inventar ermöglicht den Nachweis, dass alle fünf potentiell in der Region vorkommenden Waldameisenarten auch wirklich vorkommen.

Aufgrund der guten Datengrundlage war es möglich, für die beiden häufigsten Arten der Region (Formica rufa und Formica polyctena) ein Habitatmodell zu entwickeln, welches die Zusammenhänge zwischen Lebensraumbedingungen und Nestdichte der beiden Arten abbildet. Die Modellierung zeigt, dass es in der kleinräumigen Standortwahl der beiden Arten Unterschiede gibt, obwohl  sich die Verbreitungsgebiete der beiden Arten überlappen.

Diese Erkenntnis sei für die Festlegung von artspezifischen Schutzmassnahmen zentral.Nach unserem Wissen wurden in dieser Arbeit erstmals Fernerkundungsdaten als Grundlage für die Habitatmodellierung bei Waldameisen verwendet. Dank dieser Daten konnte ein hochaufgelöstes, flächendeckendes Modell entwickelt werden.

Dies ermöglicht die Übertragung der Ergebnisse auf gleiche biogeografische Regionen..

Suche nach Stichworten:

kantonale flächendeckende Waldameiseninventar



Top News


» Fussgänger nach Kollision mit Tram schwer verletzt - Zeugenaufruf


» Alt Bundeskanzler Walter Buser ist verstorben


» Drei städtische Abstimmungen am 17. November 2019


» Weltfunkkonferenz: Das BAKOM vertritt die Interessen der Schweiz


» Bauarbeiten: St. Gallen AB - Gais