Ausland

Kapitalmarktunion: Fortschrittsbericht der Kommission im Vorfeld des Europäischen Rates

2019-03-15 11:25:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Europäische Kommission

(CMU) soll es für Unternehmen in der EU leichter werden, sich die nötigen Finanzierungsmittel zu beschaffen, um wachsen zu können, wie die Europäische Kommission mitteilt.

Die Kapitalmarktunion räumt Hürden für grenzüberschreitende Investitionen aus dem Weg und zählt damit auch zu den zentralen Binnenmarktprojekten. Die Kapitalmarktunion fügt sich in die von der Juncker-Kommission gesteckten Ziele ein, d. h.

Erhaltung des Wachstums in Europa, Investitionen in Innovation und Steigerung der globalen Wettbewerbsfähigkeit der EU. Zugleich stellt die Kapitalmarktunion darauf ab, Investitionen in umweltfreundliche Projekte zu lenken und so einen Beitrag zur EU-Agenda für eine nachhaltige und CODie Kommission habe die wesentlichen Bausteine der Kapitalmarktunion abgeliefert.

Um das Projekt zu vollenden, sei ein fortgesetztes Engagement des Europäischen Parlaments und der Mitgliedstaaten erforderlich. Der Erfolg der Kapitalmarktunion hängt davon ab, wie die Mitgliedstaaten und Interessenträger auf nationaler und auf EU-Ebene nun ihre nationalen Reformen und Maßnahmen vorantreiben.“erlassen – ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Vollendung der Kapitalmarktunion.

In den verabschiedeten Rechtsakten werden Format und Inhalt des Prospekts sowie die zugehörigen Dokumente geregelt. Diese Maßnahmen werden zu den zentralen Zielen beitragen und die Mittelbeschaffung an den Kapitalmärkten erleichtern, die Anleger schützen und die Konvergenz der Aufsichtspraktiken in der EU vorantreiben.Auf Basis dieser grundlegenden Bausteine werden weitere Fortschritte in der Zukunft eine erfolgreiche Vollendung der Kapitalmarktunion in der EU ermöglichen.

Künftige Maßnahmen werden auch die Kapitalmarktauswirkungen des britischen EU-Austritts und andere kurz- oder mittelfristige wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen widerspiegeln müssen. Dazu zählen auch die tiefgreifenden raschen Veränderungen, die sich durch die Dekarbonisierung der Wirtschaft und den Klimawandel sowie durch technologische Entwicklungen ergeben.Ziel der Kapitalmarktunion (CMU) sei es, Ersparnis und Investitionen besser zusammenzuführen und das europäische Finanzsystem zu stärken, indem die private Risikoteilung verbessert, alternative Finanzierungsquellen erschlossen und mehr Wahlmöglichkeiten für kleine und institutionelle Anleger eröffnet werden.

Die Kapitalmarktunion, die zur dritten Säule der von der Kommission angestoßenen Investitionsoffensive für Europa gehört, sei unerlässlich, um das prioritäre Ziel der Juncker-Kommission zu verwirklichen: mehr Beschäftigung, insbesondere auch für junge Menschen, und mehr Wachstum. Dank der Kapitalmarktunion werden die Verbraucher mehr Auswahl an besseren Anlageprodukten zu günstigeren Preisen erhalten.

Finanzdienstleister werden wachsen können, da sie ihre Dienstleistungen auch in anderen Mitgliedstaaten anbieten können. Indem die Kapitalmarktunion Firmen und Investoren die Nutzung von Finanzierungs- und Anlagemöglichkeiten über Grenzen hinweg erleichtert, setzt sie Wachstumspotenziale im Binnenmarkt frei. .

Suche nach Stichworten:

Kapitalmarktunion Fortschrittsbericht Kommission Europäischen Rates



Top News


» Winterthur 2: Arbeiter bei Sturz schwer verletzt


Goldach: Fahrunfähig und trotz Führerausweisentzug Auto gefahren und geflüchtet

» Goldach: Fahrunfähig und trotz Führerausweisentzug Auto gefahren und geflüchtet


» Lyssach: Motorradlenker bei Kollision schwer verletzt


Personenwagenlenker verursacht Selbstunfall – Lenker verletzt

» Personenwagenlenker verursacht Selbstunfall – Lenker verletzt


» Grenchen: Brand in Lagerhalle