Logo newsbot.ch

start

Roche enters into definitive merger agreement to acquire Spark Therapeutics

2019-02-25 09:20:18
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle:

Roche (SIX: RO, ROG; OTCQX: RHHBY) und Spark Therapeutics, Inc, wie www.roche.com meldet.

(NASDAQ: ONCE) gaben heute den Abschluss einer verbindlichen Übernahmevereinbarung bekannt. Roche übernimmt Spark Therapeutics vollständig in einer reinen Bartransaktion zum Preis von 114,50 US$pro Aktie.

Daraus resultiert ein Gesamttransaktionswert von 4,3 Milliarden US$ auf vollständig verwässerter Basis. Dieser Preis entspreche einem Aufschlag von rund 122% auf den Schlusskurs der Aktie von Spark Therapeutics vom 22. Februar 2019 sowie einem Aufpreis von etwa 19% bezogen auf den 52-Wochen-Höchstkurs der Aktie am 9. Juli 2018. Die Übernahmevereinbarung wurde von den Verwaltungsräten von Spark Therapeutics und Roche einstimmig genehmigt.Gemäss der Übernahmevereinbarung werde Roche ein promptes Übernahmeangebot starten, um alle ausstehenden Stammaktien von Spark Therapeutics zu erwerben.

Spark Therapeutics werde gleichzeitig eine Erklärung herausgeben, in welcher der Verwaltungsrat den Aktionären von Spark Therapeutics einstimmig empfiehlt, Roche ihre Aktien anzudienen.Das am weitesten fortgeschrittene klinische Projekt von Spark Therapeutics sei SPK-8011, eine neuartige Gentherapie zur Behandlung von Hämophilie A. Der Start der Phase 3 der klinischen Studien sei für das Jahr 2019 geplant.

Darüber hinaus entwickelt Spark Therapeutics das Medikament SPK-8016, das sich in einer Phase 1/2-Studie bei Hämophilie A mit Inhibitoren befindet. Spark Therapeutics war das erste Unternehmen, das 2017 von der FDA die Zulassung für eine Gentherapie gegen eine genetische Erkrankung erhielt.

Das von Spark Therapeutics in den USA vermarktete LUXTURNA® (Voretigene Neparvovec-rzyl) sei eine Gentherapie für die Behandlung von Patienten mit Netzhautdystrophie und bestätigter bialleler Mutation des RPE65 Gens. Die Europäische Kommission habe LUXTURNA 2018 die Marktzulassung erteilt.Weitere klinische Programme von Spark Therapeutics sind: SPK-9001, eine Gentherapie für die mögliche Behandlung der Hämophilie B in Phase 3, sowie SPK-7001 gegen Choroideremie in Phase 1/2. Das Unternehmen entwickelt darüber hinaus SPK-3006 gegen die Pompe-Krankheit sowie SPK-1001 gegen die CLN2-Krankheit, eine Form des Batten-Syndroms.

Es werde erwartet, dass die klinische Entwicklung dieser Therapiekandidaten im Jahr 2019 beginnen kann. Das Unternehmen habe weitere präklinische Forschungsprogramme gegen die Huntington-Krankheit und gegen Morbus Stargardt.Severin Schwan, der CEO von Roche, äusserte sich zu der Transaktion wie folgt: «Das ausgewiesene Know-how von Spark Therapeutics in der gesamten Wertschöpfungskette der Gentherapie eröffnet wichtige neue Möglichkeiten für die Behandlung schwerer Krankheiten.

Insbesondere das Forschungsprogramm von Spark Therapeutics gegen Hämophilie A könnte Menschen, die mit dieser Krankheit leben, künftig eine neue Therapiemöglichkeit bieten. Wir freuen uns auch, die Investitionen in das breitgefächerte Produktportfolio von Spark Therapeutics und das Engagement am Standort Philadelphia als Kompetenzzentrum fortzusetzen.» Spark Therapeutics werde seine Geschäftstätigkeit als unabhängiges Unternehmen innerhalb der Roche-Gruppe von Philadelphia aus fortsetzen.«Als einziges Biotechnologieunternehmen, das eine Gentherapie gegen eine genetische Erkrankung in den USA erfolgreich auf den Markt gebracht hat, verfügen wir über einzigartige Kompetenzen in der Erforschung, Entwicklung und Bereitstellung von Gentherapien.

Doch die Bedürfnisse von Patientinnen und Patienten, die mit genetischen Erkrankungen leben müssen, und ihrer Angehörigen seien immer noch dringlich und enorm«, so Jeffrey D. Marrazzo, CEO von Spark Therapeutics.

«Mit seiner weltweiten Präsenz und umfangreichen Ressourcen werde Roche uns dabei unterstützen, die Entwicklung weiterer Gentherapien gegen weitere Erkrankungen und zum Nutzen von noch mehr Patienten zu beschleunigen und unsere Vision einer Welt voranzutreiben, in der das Leben nicht durch genetische Erkrankungen eingeschränkt wird.»Gemäss der Übernahmevereinbarung werde Roche umgehend ein Übernahmeangebot starten, um alle ausstehenden Stammaktien von Spark Therapeutics zum Preis von 114,50 US-Dollar pro Aktie in bar zu erwerben. Der Abschluss des Übernahmeangebots sei davon abhängig, dass die Mehrheit aller ausstehenden Aktien von Spark Therapeutics im Zuge des Übernahmeangebots angedient wird.

Ausserdem steht die Transaktion unter der Bedingung des Ablaufs oder der Beendigung der Wartefrist für die behördliche Genehmigung von Unternehmenszusammenschlüssen gemäss des Hart-Scott-Rodino Antitrust Improvements Acts von 1976 und anderer üblicher Bedingungen.Nach Abschluss des Übernahmeangebots werde Roche alle verbleibenden Aktien zu demselben Preis von 114,50 US-Dollar pro Aktie durch eine Squeeze-out-Fusion erwerben. Die Transaktion werde voraussichtlich im zweiten Quartal 2019 abgeschlossen.Citi steht Roche als Finanzberater zur Seite, und Davis Polk & Wardwell LLP berät Roche in rechtlichen Fragen.

Für Spark Therapeutics seien Centerview Partners als Finanzberater sowie Goodwin Procter LLP als Rechtsberater tätig. Bei dieser Transaktion war ausserdem Cowen als Finanzberater für Spark Therapeutics tätig.Das Unternehmen wurde im März 2013 mit Technologien und Know-how gegründet, die in über zwanzig Jahren am Children's Hospital of Philadelphia (CHOP) gesammelt wurden.

Die Prüfpräparate von Spark Therapeutics verfügen über das Potenzial, langfristige Wirkungen zu erzielen und das Leben von Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen, gegen die keine oder lediglich palliative Therapien existieren, entscheidend und positiv zu verändern. Ein besseres Verständnis des menschlichen Erbguts und genetischer Anomalien gestattet es den Wissenschaftlern von Spark Therapeutics, für Patientinnen und Patienten mit sehr spezifischen genetischen Erkrankungen spezifische Prüfpräparate zu entwickeln.

Dieser Ansatz sei bei der Entwicklung wirksamer Therapien gegen eine Vielzahl von Erbkrankheiten sehr vielversprechend.Roche sei ein globales Unternehmen mit Vorreiterrolle in der Erforschung und Entwicklung von Medikamenten und Diagnostika und sei darauf fokussiert, Menschen durch wissenschaftlichen Fortschritt ein besseres, längeres Leben zu ermöglichen. Dank der Kombination von Pharma und Diagnostika unter einem Dach sei Roche führend in der personalisierten Medizin - einer Strategie mit dem Ziel, jeder Patientin und jedem Patienten die bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen.Roche sei das grösste Biotech-Unternehmen weltweit mit differenzierten Medikamenten für die Onkologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Erkrankungen des Zentralnervensystems.

Roche sei auch der bedeutendste Anbieter von In-vitro-Diagnostika und gewebebasierten Krebstests und ein Pionier im Diabetesmanagement. Seit der Gründung im Jahr 1896 erforscht Roche bessere Wege, um Krankheiten zu verhindern, zu erkennen und zu behandeln und leistet einen nachhaltigen Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung.

Zum Ziel des Unternehmens gehört es, durch Kooperationen mit allen relevanten Partnern den Zugang von Patienten zu medizinischen Innovationen zu verbessern. Auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation stehen heute 30 von Roche entwickelte Medikamente, darunter lebensrettende Antibiotika, Malariamittel und Krebsmedikamente.

Ausgezeichnet wurde Roche zudem bereits das zehnte Jahr in Folge als das nachhaltigste Unternehmen innerhalb der Pharmabranche im Dow Jones Sustainability Index.Die Roche-Gruppe mit Hauptsitz in Basel, Schweiz sei in über 100 Ländern tätig und beschäftigte 2018 weltweit rund 94,000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Jahr 2018 investierte Roche CHF 11 Milliarden in Forschung und Entwicklung und erzielte einen Umsatz von CHF 56,8 Milliarden.

Genentech in den USA gehört vollständig zur Roche-Gruppe. Roche sei Mehrheitsaktionär von Chugai Pharmaceutical, Japan.

Weitere Informationen finden Sie unter www.roche.com.THE TENDER OFFER FOR THE OUTSTANDING COMMON STOCK OF SPARK THERAPEUTICS HAS NOT BEEN COMMENCED. THIS ANNOUNCEMENT IS FOR INFORMATIONAL PURPOSES ONLY AND DOES NOT CONSTITUTE AN OFFER TO PURCHASE OR A SOLICITATION OF AN OFFER TO SELL SPARK THERAPEUTICS COMMON STOCK.

THE SOLICITATION AND OFFER TO BUY SPARK THERAPEUTICS COMMON STOCK WILL ONLY BE MADE PURSUANT TO AN OFFER TO PURCHASE AND RELATED MATERIALS. AT THE TIME THE OFFER IS COMMENCED, ROCHE AND ITS ACQUISITION SUBSIDIARY WILL FILE A TENDER OFFER STATEMENT ON SCHEDULE TO WITH THE SEC AND THEREAFTER, SPARK THERAPEUTICS WILL FILE A SOLICITATION/RECOMMENDATION STATEMENT ON SCHEDULE 14D-9 WITH RESPECT TO THE OFFER.

INVESTORS AND SECURITY HOLDERS ARE URGED TO READ THESE MATERIALS (INCLUDING AN OFFER TO PURCHASE, A RELATED LETTER OF TRANSMITTAL AND CERTAIN OTHER TENDER OFFER DOCUMENTS) CAREFULLY WHEN THEY BECOME AVAILABLE SINCE THEY WILL CONTAIN IMPORTANT INFORMATION, INCLUDING THE TERMS AND CONDITIONS OF THE OFFER. THE OFFER TO PURCHASE, SOLICITATION/RECOMMENDATION STATEMENT AND RELATED MATERIALS WILL BE FILED WITH THE SEC, AND INVESTORS AND SECURITY HOLDERS MAY OBTAIN A FREE COPY OF THESE MATERIALS (WHEN AVAILABLE) AND OTHER DOCUMENTS FILED BY ROCHE AND SPARK THERAPEUTICS WITH THE SEC AT THE WEBSITE MAINTAINED BY THE SEC AT WWW.SEC.GOV. INVESTORS AND SECURITY HOLDERS MAY ALSO OBTAIN FREE COPIES OF THE SOLICITATION/RECOMMENDATION STATEMENT AND OTHER DOCUMENTS FILED WITH THE SEC BY SPARK THERAPEUTICS AT WWW.SPARKTX.COMSOME OF THE STATEMENTS CONTAINED IN THIS ANNOUNCEMENT ARE FORWARD-LOOKING STATEMENTS, INCLUDING STATEMENTS REGARDING, AMONG OTHER THINGS, THE EXPECTED CONSUMMATION OF THE TRANSACTION, WHICH INVOLVES A NUMBER OF RISKS AND UNCERTAINTIES, INCLUDING THE SATISFACTION OF CLOSING CONDITIONS FOR THE TRANSACTION, INCLUDING REGULATORY APPROVAL, THE TENDER OF A MAJORITY OF THE OUTSTANDING SHARES OF COMMON STOCK OF SPARK THERAPEUTICS, THE POSSIBILITY THAT THE TRANSACTION WILL NOT BE COMPLETED, AND OTHER RISKS AND UNCERTAINTIES DISCUSSED IN SPARK THERAPEUTICS’ PUBLIC FILINGS WITH THE UNITED STATES SECURITIES AND EXCHANGE COMMISSION (THE “SEC”), INCLUDING THE “RISK FACTORS” SECTIONS OF SPARK THERAPEUTICS’ ANNUAL REPORT ON FORM 10-K FOR THE YEAR ENDED DECEMBER 31, 2017 AND SUBSEQUENT QUARTERLY REPORTS ON FORM 10-Q, AS WELL AS THE TENDER OFFER DOCUMENTS TO BE FILED BY ROCHE AND ITS ACQUISITION SUBSIDIARY AND THE SOLICITATION/RECOMMENDATION TO BE FILED BY SPARK THERAPEUTICS.

THESE STATEMENTS ARE BASED ON CURRENT EXPECTATIONS, ASSUMPTIONS, ESTIMATES AND PROJECTIONS, AND INVOLVE KNOWN AND UNKNOWN RISKS, UNCERTAINTIES AND OTHER FACTORS THAT MAY CAUSE RESULTS, LEVELS OF ACTIVITY, PERFORMANCE OR ACHIEVEMENTS TO BE MATERIALLY DIFFERENT FROM ANY FUTURE STATEMENTS. THESE STATEMENTS ARE GENERALLY IDENTIFIED BY WORDS OR PHRASES SUCH AS “BELIEVE”, “ANTICIPATE”, “EXPECT”, “INTEND”, “PLAN”, “WILL”, “MAY”, “SHOULD”, “ESTIMATE”, “PREDICT”, “POTENTIAL”, “CONTINUE” OR THE NEGATIVE OF SUCH TERMS OR OTHER SIMILAR EXPRESSIONS.

IF UNDERLYING ASSUMPTIONS PROVE INACCURATE OR UNKNOWN RISKS OR UNCERTAINTIES MATERIALIZE, ACTUAL RESULTS AND THE TIMING OF EVENTS MAY DIFFER MATERIALLY FROM THE RESULTS AND/OR TIMING DISCUSSED IN THE FORWARD-LOOKING STATEMENTS, AND YOU SHOULD NOT PLACE UNDUE RELIANCE ON THESE STATEMENTS. ROCHE AND SPARK THERAPEUTICS DISCLAIM ANY INTENT OR OBLIGATION TO UPDATE ANY FORWARD-LOOKING STATEMENTS AS A RESULT OF DEVELOPMENTS OCCURRING AFTER THE PERIOD COVERED BY THIS REPORT OR OTHERWISE.This website contains information on products which is targeted to a wide range of audiences and could contain product details or information otherwise not accessible or valid in your country.

Please be aware that we do not take any responsibility for accessing such information which may not comply with any legal process, regulation, registration or usage in the country of your origin..

Suche nach Stichworten:

Climate change EIB finances one largest solar plants Spain Climate change: EIB finances one largest solar plants Spain Climate change: EIB finances one largest solar plants Spain Climate change: EIB finances one largest solar plants Spain Climate change: EIB