Blaulicht

Vandalismus in Flamatt (communiqué uniquement en allemend)

  • Vandalismus in Flamatt (communiqué uniquement en allemend)
    Vandalismus in Flamatt (communiqué uniquement en allemend) (Bild: Kantonspolizei Freiburg)
  • Vandalismus in Flamatt (communiqué uniquement en allemend)
    Vandalismus in Flamatt (communiqué uniquement en allemend) (Bild: Kantonspolizei Freiburg)
  • Vandalismus in Flamatt (communiqué uniquement en allemend)
    Vandalismus in Flamatt (communiqué uniquement en allemend) (Bild: Kantonspolizei Freiburg)
  • Vandalismus in Flamatt (communiqué uniquement en allemend)
    Vandalismus in Flamatt (communiqué uniquement en allemend) (Bild: Kantonspolizei Freiburg)
  • Vandalismus in Flamatt (communiqué uniquement en allemend)
    Vandalismus in Flamatt (communiqué uniquement en allemend) (Bild: Kantonspolizei Freiburg)
  • Vandalismus in Flamatt (communiqué uniquement en allemend)
    Vandalismus in Flamatt (communiqué uniquement en allemend) (Bild: Kantonspolizei Freiburg)
  • Vandalismus in Flamatt (communiqué uniquement en allemend)
    Vandalismus in Flamatt (communiqué uniquement en allemend) (Bild: Kantonspolizei Freiburg)
2019-06-20 14:15:00
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Freiburg

In der Nacht vom Samstag, 15. Juni 2019, auf Sonntag, 16. Juni 2019, wurden in Flamatt an mindestens sechs Fahrzeugen insgesamt elf Reifen zerstochen, wie die Kantonspolizei Freiburg berichtet.

Fünf Fahrzeuge befanden sich in einer Tiefgarage und eines auf einem Parkplatz. Der Schaden belaufe sich auf mehrere tausend Franken.   .

Suche nach Stichworten:

Vandalismus Flamatt communiqué uniquement en allemend



Top News


» Bundesrat verabschiedet Botschaft zur Modernisierung von Supportprozessen (zuletzt geändert am 13.12.2019)


» Bundesrat verstärkt die Unterstützung der Sportverbände


» Künstliche Intelligenz: Schweiz befindet sich in guter Ausgangslage


» Bundesrat beschliesst die erste Objektblattserie des Sachplans Militär


» Bundesrat verabschiedet neue Verordnung zum Finanzmarktaufsichtsgesetz