Regional

Muslimische Seelsorge: Zweiter Weiterbildungslehrgang ausgeschrieben

2019-04-02 09:02:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kanton Zürich

Der Bedarf nach muslimischer Seelsorge im Kanton Zürich ist anhaltend, wie der Kanton Zürich ausführt.

Der Verein «Qualitätssicherung der Muslimischen Seelsorge in öffentlichen Institutionen» (QuaMS) widmet sich seit 2017 dem Aufbau der muslimischen Seelsorge in öffentlichen Institutionen. Er werde getragen von der Vereinigung der Islamischen Organisationen in Zürich (VIOZ) und der Direktion der Justiz und des Innern sowie unterstützt und beraten von der Römisch-katholischen Körperschaft und der Evangelisch-reformierten Landeskirche.

Zum Leistungsauftrag des Vereins gehört auch die Weiterbildung der Seelsorgeleistenden. Während sich die Teilnehmenden des ersten Weiterbildungslehrganges kurz vor Abschluss ihres Praktikums befinden, werde nun der zweite Lehrgang ausgeschrieben.

 In staatlichen Institutionen zeigt sich ein steigender Bedarf an muslimischer Seelsorge für die rund 100\\\\\\\\\\\\\\\'000 muslimischen Zürcherinnen und Zürcher. Die muslimischen Gemeinschaften im Kanton Zürich können diesen Bedarf nicht selbständig decken.

Die Direktion der Justiz und des Innern habe deshalb zusammen mit der VIOZ Ende 2017 eine Trägerschaft gegründet, die die muslimischen Gemeinschaften beim Aufbau dieses Angebots unterstützen soll. Dazu gehört auch ein Weiterbildungsauftrag, den die Trägerschaft an das Schweizerische Zentrum für Islam und Gesellschaft der Universität Freiburg (SZIG) vergeben hat.

 Momentan läuft der erste Weiterbildungslehrgang: Die 11 Teilnehmenden befinden sich kurz vor Abschluss ihrer Praktika in drei kantonalzürcherischen Spitälern. Die Praktika werden von katholischen und reformierten Mentorinnen und Mentoren begleitet.

Die ersten Rückmeldungen seitens aller Beteiligter seien durchwegs positiv. Der vorhandene Bedarf an muslimischer Seelsorge trägt dazu bei, dass die angehenden muslimischen Seelsorgerinnen und Seelsorger bereits in ihrem Praktikum fundierte Erfahrung sammeln können.

 Die positiven Zeichen sowie der anhaltende Bedarf legen es nahe, einen zweiten Weiterbildungslehrgang auszuschreiben. Interessentinnen und Interessenten, die die Anforderungen erfüllen, können sich bis zum 13. Mai 2019 beim SZIG bewerben.

Maximal 15 weitere Personen sollen die Weiterbildung absolvieren können. Bis zu einem möglichen Einsatz werden die Seelsorgerinnen und Seelsorger in einem mehrstufigen Verfahren auf ihre Eignung geprüft.

Diese Eignungsabklärung beinhaltet fachliche Kriterien und eine Sicherheitsüberprüfung. Die Inhalte der Weiterbildung seien auf den aktuellen Lernbedarf zukünftiger muslimischer Seelsorgender und den Bedarf der öffentlichen Institutionen im Kanton Zürich ausgelegt.

Sie berücksichtigen die Ergebnisse des ersten Lehrgangs. Nach einer Aufbauphase und der erfolgreichen Durchführung des ersten Weiterbildungslehrgangs sei es an der Zeit, das Präsidium in zivilgesellschaftliche Hände zu geben: Die Generalversammlung des Vereins QuaMS habe am 27. März 2019 Rifa\'at Lenzin zur neuen Präsidentin gewählt.

Sie löst Deniz Yüksel von der Fachstelle Integration der Direktion der Justiz und des Innern ab, die diese Funktion seit Vereinsgründung ausgeführt hat. Rifa\'at Lenzin sei als freischaffende Islamwissenschaftlerin und Dozentin an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen tätig und war bis Mitte 2018 Fachleiterin für den Bereich Islam am Zürcher Instituts für interreligiösen Dialog (ZIID).

Sie sei Präsidentin der Interreligiösen Arbeitsgemeinschaft der Schweiz IRAS-COTIS, Mitglied des Interreligiösen Thinktank (ITT) und Mitglied der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus EKR.  Prof.

Doktor Hansjörg Schmid, Direktor des Schweizerischen Zentrums für Islam und Gesellschaft der Universität Freiburg (SZIG) und Projektleiter.

Suche nach Stichworten:

Muslimische Seelsorge Zweiter Weiterbildungslehrgang ausgeschrieben



Top News


286 / Brandmeldeanlage verhindert Schlimmeres

» 286 / Brandmeldeanlage verhindert Schlimmeres


» Globaler Handel und Wertschöpfungsketten reduzieren die Armut


» Das Bundesamt für Landwirtschaft BLW informiert Nr. 38


» Grosse Nachfrage nach Nachqualifikation für Medien und Informatik


» Kanton fördert Eglipopulation im Seelisbergersee