Wirtschaft

Über Festtage stündlich bis zu sieben Autozüge am Lötschberg

  • Über Festtage stündlich bis zu sieben Autozüge am Lötschberg
    Über Festtage stündlich bis zu sieben Autozüge am Lötschberg (Bild: BLS)
  • Über Festtage stündlich bis zu sieben Autozüge am Lötschberg
    Über Festtage stündlich bis zu sieben Autozüge am Lötschberg (Bild: BLS)
  • Über Festtage stündlich bis zu sieben Autozüge am Lötschberg
    Über Festtage stündlich bis zu sieben Autozüge am Lötschberg (Bild: BLS)
  • Über Festtage stündlich bis zu sieben Autozüge am Lötschberg
    Über Festtage stündlich bis zu sieben Autozüge am Lötschberg (Bild: BLS)
  • Über Festtage stündlich bis zu sieben Autozüge am Lötschberg
    Über Festtage stündlich bis zu sieben Autozüge am Lötschberg (Bild: BLS)
2018-12-12 09:20:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: BLS

Zwischen dem 22. Oktober und dem 7. Dezember 2018 hat die BLS in einer Intensivbauphase die ersten 600 Meter Schienen, Schwellen und Schotter durch eine Fahrbahn auf Betonelementen ersetzt, wie die BLS mitteilt.

Während diesen Arbeiten musste ein Gleis des zweispurigen Lötschberg-Scheiteltunnels komplett gesperrt werden. Die Züge des BLS-Autoverlades fuhren statt halbstündlich nur stündlich.

Bei viel Verkehr liess die BLS aber zwei Autozüge unmittelbar nacheinander fahren. So kam es nur vereinzelt zu längeren Wartezeiten.

Ab dieser Woche ruhen die Bauarbeiten bis zum 6. Januar 2019. Die BLS könne so den Kunden bei grosser Nachfrage bis zu sieben Autozüge pro Stunde und Richtung anbieten. Gleiches gilt für die Wochenenden in der Skisaison bis Ostern.

Der Autoverlad bleibt die schnellste Verbindung zwischen dem Wallis und dem Mittelland.  Um eine Totalsperre zu umgehen, führt die BLS die Bauarbeiten etappenweise unter laufendem Bahnbetrieb bis 2022 aus. So können die Kunden des Autoverlads weiterhin auf einen Halbstundentakt zählen.

Während den nachfrageschwachen Wochen im November und Dezember plant sie jeweils Intensivbauphasen mit nur einer stündlichen Verbindung pro Richtung. Der Lötschberg-Scheiteltunnel verbindet seit 1913 das Wallis mit Bern.

Die Fahrbahn des 14,6 Kilometer langen Tunnels auf der Bergstrecke zwischen Kandersteg und Goppenstein sei über 40 Jahre alt und muss erneuert werden. Die BLS ersetzt die Gleise mitsamt Holzschwellen und Schotter durch eine feste Fahrbahn aus Beton.

Die Arbeiten, für welche die BLS rund 105 Millionen Franken investiert, dauern von 2018 bis Ende 2022..

Suche nach Stichworten:



Top News


» Biodiversität: Schweiz nimmt an 7. Tagung des internationalen Expertengremiums teil


» Biel/Zeugenaufruf: Motorradfahrer ins Spital geflogen


Lieferwagen bei Fahrzeugbrand vollends zerstört

» Lieferwagen bei Fahrzeugbrand vollends zerstört


» Niederbipp: Drei Autos kollidiert


Hombrechtikon: Motorradlenker bei Unfall verletzt - Zeugenaufruf

» Hombrechtikon: Motorradlenker bei Unfall verletzt - Zeugenaufruf