Regional

Neue Tempo-30-Zone in der Vorderenge und Im Radacker

2018-10-17 13:02:19
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadt Schaffhausen

Der Stadtrat beantragt dem Grossen Stadtrat, an der Vorderenge und Im Radacker eine Tempo-30-Zone einzurichten, wie die Stadt Schaffhausen mitteilt.

Auslöser war eine Petition der Anwohnerinnen und Anwohner. Die Anwohnerschaft der Vorderenge und Im Radacker hatte am 1. November 2016 eine Petition eingereicht, in der sie die Einrichtung einer Tempo-30-Zone auf ihren Wohnstrassen beantragten.

Der Grosse Stadtrat, der letztlich für die Bewilligung einer Tempo-30-Zone zuständig ist, hatte mit zwei Beschlüssen aus den Jahren 1995 und 1996 die Bedingungen für die Zulassung einer Tempo-30-Zone definiert. Gemäss geltender Gesetzgebung muss zudem bei Tempo-30-Zonen ein Verkehrsgutachten ausgearbeitet werden.

Gestützt auf dieses Gutachten kam Tiefbau Schaffhausen zu dem Schluss, dass einer Tempo-30-Zone im betreffenden Gebiet nichts im Wege steht. Auch die Befragung der Anwohnerschaft führte zu einem klaren Resultat.

Bei einer Stimmbeteiligung von 82 Prozent und 50 retournierten Stimmzetteln stimmten lediglich zwei Anwohnende gegen die Tempo-30-Zone. Es liegen zudem 23 Einverständniserklärungen der Strassen-Eigentümer vor.

Die neue Tempo-30-Zone solle mit Hinweisschildern und Fahrbahnmarkierungen angezeigt werden. Flankierende bauliche Massnahmen seien nicht nötig und es werde wie bisher keine Fussgängerstreifen in der betreffenden Zone geben.

.

Suche nach Stichworten:



Top News


» Ausstandsbeschlüsse zum Fussballkomplex: Erste Massnahmen


» Stadt Schaffhausen: Polizei verhaftet drei Ladendiebinnen


» Schaffhausen: Auffahrunfall vor Fäsenstaubtunnel


» Ins: Mann im Spital verstorben


Auffahrkollision mit vier beteiligten Fahrzeugen: zwei Personen verletzt

» Auffahrkollision mit vier beteiligten Fahrzeugen: zwei Personen verletzt